Angelsee Kronshorst - Natur- und Forellensee

Angelsee Kronshorst - Natur- und Forellensee - Angelordnung

Beachtet bitte die Teichordnung und denkt daran, dass wir alle unserem Hobby nachgehen und einen ruhigen und entspannten Tag an einem schönen Angelgewässer verbringen wollen.

  • Bei geschlossenem Tor darf die Anlage nicht betreten werden!
  • Für Spät- und Nachtangler ist eine Anmeldung 30 Minuten vor Schließung erforderlich.
  • Das Betreten der Teichanlage geschieht auf eigene Gefahr.
  • Eltern haften für ihre Kinder.
  • Im Winter sind die Eisflächen nur nach ausdrücklicher Genehmigung betretbar.
  • Hunde sind auf der ganzen Teichanlage anzuleinen.
  • Das Angeln ist nur mit einer gültigen Angel,- bzw. Tageskarte erlaubt die vor dem angeln erworben werden muss.
  • Mit dem Erwerb der Angel,- bzw. Tageskarte wird die Teichordnung ausnahmslos anerkannt.
  • Jeder Angler muss beim Kaufen der Angel,- bzw. Tageskarte seinen gültigen Fischereischein vorzeigen.
  • Jeder Angler der nicht in Schleswig Holstein wohnhaft ist muss die Fischereiabgabe für Schleswig-Holstein vorweisen.
  • Ordnungsbehörden bzw. deren Personal sowie der Teichaufsicht ist auf Verlangen der gültige Fischereischein, die Fischereiabgabe für Schleswig-Holstein sowie die gültige Angel,- bzw. Tageskarte vorzulegen.
  • Die Angel,- bzw. Tageskarte ist nicht auf andere Personen übertragbar.
  • Jeder Angler muss genügen Abstand zu seinem Angelkollegen halten.
  • Es ist Rücksicht auf andere Angelkollegen zu nehmen (Lautstärke).
  • Das Anfüttern ist grundsätzlich untersagt.
  • Pro Angelrute ist nur ein Haken erlaubt.
  • Das Angeln mit Drillingshaken ist verboten, dies gilt auch für Wobbler, Spinner, Blinker etc..
  • Das Reißen der Fische ist strengstens untersagt.
  • Das Angeln mit Köderfischen ist untersagt.
  • Das Fangen der Fische mit Keschern o.ä. Utensilien ist verboten.
  • Graskarpfen (Ctenopharyngodon idella) dienen der Teichpflege und dürfen nicht beangelt werden.
  • Gefangene Fische müssen mit einem Unterfangkescher gelandet werden.
  • Gefangene Fische dürfen nicht zurückgesetzt werden.
  • Gefangene Fische müssen umgehend waidgerecht versorgt werden.
  • Das Ausnehmen und Auswaschen gefangener Fische innerhalb der Teichanlage ist grundsätzlich nicht erlaubt.
  • Gefangene Fische dürfen am Teich nicht verkauft werden.
  • Der Angelplatz ist sauber zu verlassen!
  • Abgerissene Angelschnüre, Montagen, Haken etc. gehören in die Mülltonnen.
  • Die Mülltonnen sind nur für Kleinteile gedacht, defektes Angelzubehör, sowie kaputte Stühle, Zelte usw. gehören NICHT in die Mülltonnen, diese Dinge sind mitzunehmen und einer fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

Wer gegen die Teichordnung verstößt, muss ohne Anspruch auf Entschädigung die Anlage verlassen.